01150716-2017_Aktuelles_800x200.jpg

März 2017Der 1979 in Bielefeld gegründete IHC Industrie- und Handelsclub Ostwestfalen-Lippe e. V. ist in der Region Ostwestfalen-Lippe ein Zusammenschluss von - Unternehmerinnen und Unternehmern aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistung, - Führungskräften aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft und Verwaltung, - Angehörigen Freier Berufe.

Rund 850 Mitglieder setzen sich für die Fortentwicklung der freiheitlichen sozialen Marktwirtschaft unter Förderung von internationaler Gesinnung und Verständigung sowie von Toleranz in Wirtschaft und Kultur ein. Der IHC sieht sich als politische und gesellschaftliche Ausgleichskraft. Er strebt den Kontakt mit anderen Gruppen der Gesellschaft an – und zwar unabhängig von deren politischem, sozialem oder religiösem Standort. Die Mitglieder der IHC wollen durch Gespräche, intensiven Erfahrungsaustausch und freimütige Diskussionen mehr Verständnis füreinander wecken und der fortschreitenden Polarisierung der Gruppen in unserer Gesellschaft entgegenwirken. Das IHC Präsidium, das aus mindestens fünf und höchstens neun Mitgliedern besteht, entscheidet über alle Angelegenheiten, die nicht der Beschlussfassung der IHC Mitgliederversammlung unterliegen. Die IHC Mitgliederversammlung wählte am 13 März 2017 das IHC Präsidium für die zweijährige Amtszeit bis März 2019. Mitglied im IHC Präsidium sind Christoph Mohn, Dr. Alfred Oetker, Dr. Reinhard Ch. Zinkann (IHC Präsident), Dr. Daniel Terberger (IHC Vizepräsident), Jörg-Uwe Goldbeck, Michael W. Böllhoff, sowie als neue Vorstandsmitglieder Eduard Dörrenberg, Hans Beckhoff und Dr. Harald Schlüter(Finanzen). 

Quelle: www.ihc-owl.de

Ihr Ansprechpartner: Allgemeine Anfragen (Bielefeld) <>